Wir machen glatte Flächen sicher. Antirutsch - Innen und Aussen!

Das gripstars Antirutsch System ist der beste Schutz gegen Ausrutschen auf glatten, nassen Stein-, Fliesenböden und Treppen. Antirutsch Schutz für Innen und Aussen!

Das gripstars Antirutsch System ist keine Verätzung, Lackierung oder ähnliches, sondern eine unsichtbare -“nondestruktive”- schonende Oberflächenbehandlung. Die Charakteristik der Fläche bleibt erhalten.

Behandelte Flächen können sofort in Betrieb genommen werden.

Mehr erfahren: Wie funktioniert das?

Termin machen

gripstars - nie wieder rutschen!

Unfallrisiko minimieren!

%

Unfallverhütung

gripstars-logo-whitegrip

Wir machen glatte Böden sicher.

Wie funktioniert die gripstars Oberflächenbehandlung?

Unbehandelte Fläche bei Nässe – Unfallgefahr

Die Oberfläche von Stein- oder Fliesenboden hat feine bis sehr feine Poren. Die Poren verhalten sich wie ein Speicher. Bei Nässe wird deshalb mehr Wasser aufgenommen. Die Oberfläche bleibt länger nass. Es bildet sich ein dünner Wasserfilm  – der Aquaplaning Effekt entsteht. Die Folge: Erhöhte Unfallgefahr auf glatten Böden und Treppen.

gripstars “Noppeneffekt” – Unfallverhütung

Unser Verfahren nutzt die neueste Mikro-Kristall Entwicklung. Die in die Poren eingebrachten Mikro-Kristalle reagieren mit  Feuchtigkeit. Die Kristalle “quellen auf” und bilden so den gewünschten “Noppeneffekt”. Die Oberfläche speichert weniger Wasser. Aquaplaning kann erst gar nicht entstehen. Das sorgt für eine ausgezeichnete Unfallverhütung.

gripstars Oberflächenbehandlung.
Die beste Unfallverhütung für nasse und rutschige Flächen
im Innen und Aussenbereich.

Unsere Arbeitsweise

1. Test & Optische Prüfung

Wir kommen zu Ihnen, um unter realen Bedingungen die zu behandelnde Fläche zu testen.

  • die Wirksamkeit unserer Oberflächenbehandlung zu demonstrieren
  • die Strapazierfähigkeit vorzuführen (Stresstest)
  • eine optische Prüfung zu ermöglichen

So können wir garantieren, dass die behandelten Flächen nach DIN 51097 (Ausgabe 11/92) die bestmögliche Rutschfestigkeit dauerhaft erreichen.

2. Das Verfahren

Die Behandlung erfolgt mehrstufig. Bei großen Flächen erarbeiten wir ein Verfahrenskonzept, um eine unterbrechungsfreie Nutzung zu ermöglichen.

  • Stufe 1: intensive Reinigung der Flächen
  • Stufe 2: Oberflächenbehandlung
  • Messung der Rutschklasse
  • Die behandelte Fläche ist innerhalb einer Stunde wieder benutzbar!

Damit Ihr Betrieb ungestört weiterläuft, arbeiten wir auch außerhalb Ihrer betrieblichen Arbeitszeiten.

3. Garantie

Antirutschfaktor

Die Flächenbehandlung wird nach DIN 51097 (Ausgabe 11/92) zertifiziert. Das ratiogrip-System erfüllt nach fachgerechter Anwendung die nach DIN geforderte Rutschfestigkeit für den Anwendungsbereich C (barfüssiges Begehen einer schiefen Fläche)

Unser Arbeitsergebnis wird mittels des hierfür zertifizierten Kontrollmessgerätes FSC 2000 (print) überprüft und für Sie dokumentiert.

Wir garantieren die Wirksamkeit des Anti-Rutsch-Systems für mindestens 3 Jahre.

Was unterscheidet unser Verfahren von herkömmlichen Oberflächenbehandlungen?

M

Keine Verätzung oder Beschädigung der Oberfläche

Unser Verfahren ist “Non-Destruktiv”.  Oberflächen werden von uns nicht beschichtet, z.B. mit Lacken, Lösungen, Granulaten. Die Oberflächen werden nicht verätzt oder in einer anderen Form angegriffen!

U

Unsichtbar! ...aber dafür fühlbar besser

Jede Oberfläche – auch Hochglanzfliesen – hat mikroskopisch feine Poren. In diese Poren bringen wir Flüssigkristalle ein, die mit Nässe reagieren. Diese “Mikro-Salz-Kristalle” quellen auf und erzeugen so eine Noppenbildende Oberfläche – die rutschhemmend wirkt.

Wirkt antibakteriell

Die kristaline Oberflächenstruktur sorgt dafür, das es Bakterien schwerer haben.

N

Umweltschonend und biologisch abbaubar

Unser Verfahren ist biologisch unbedenklich und erfüllt dehalb auch die Umweltnorm (siehe Zertifikat).

Mindestens 3 Jahre wirksam - garantiert

Unser Verfahren garantiert mindestens 3 Jahre die Rutschhemmklasse 10 – danach ist die Wirkung nicht schlagartig aufgehoben, sondern baut sich über Jahre hinweg langsam ab.

gripstars-logo-on-white

mit Sicherheit die beste Wahl für rutschige,
glatte Flächen im Innen- und Aussenbereich

Anwendungsbereiche:

Schwimmbäder
Saunen
Schulen und Sportvereine (Umkleidekabinen, Nassräume)
Krankenhäuser
Hotels

Restaurants
Banken
Fitness Studios
Flughäfen
Schlachtereien

Verkaufsräume (z.B. PKW-Händler)
Öffentliche Gebäude
Alten- und Pflegeheime
Private Haushalte (Küche, Bad, Flur)

Fliesenhändler und Fliesenleger
Fliesenhersteller
Reinigungsbetriebe
Berufsgenossenschaften

Frequently Asked Questions

Es gibt viele Fragen zu unserem Verfahren. Wir möchten an dieser Stelle jede Frage beantworten. Falls Sie noch mehr Information brauchen, kontaktieren Sie uns bitte! Wir melden uns umgehend, um Ihre Fragen zu beantworten oder mit Ihnen einen Termin zu vereinbaren.

Funktioniert Ihr Verfahren auch im Aussenbereich??

Ja, denn es ist streusalzfest. Regen, Schnee, Sonne beeinträchtigen die Funktion der rutschfesten Oberfläche nicht. Es gibt auch keine Ermüdungserscheinung aufgrund von Witterungseinflüssen.

Wie zeit-/aufwendig ist das gripstars Anti-Rutsch Verfahren?

Die zu behandelnden Flächen müssen von uns “porentief” gereinigt werden. Anschließend behandeln wir die Flächen – Fußböden oder Treppen. Die behandelten Flächen sind schon nach kurzer Zeit nutzbar. Da es sich bei unserem Verfahren nicht um eine Lackierung o.ä. handelt, entstehen die von diesen Behandlungen bekannten Trocknungszeiten nicht!

Wie können Sie den bestmöglichen Anti-Rutschfaktor garantieren?

Die behandelte Fläche wird abschließend mit dem TÜV-zugelassenem Messgerät FSC 2000 (print) geprüft. Wir erstellen ein Messprotokoll an Hand dessen wir den erreichten Anti-Rutschwert dokumentieren und für 3 Jahre garantieren können.

Macht die gripstars Oberflächenbehandlung für Privathaushalte Sinn?

Ja, auf jeden Fall – denn auch im privaten Bereich ist ein Unfall aufgrund von glatten Böden oder Treppen immer noch Unfallursache Nr.1. Das gripstars Verfahren lohnt sich deshalb auch für private Kunden, denn wir bleiben in einem bezahlbaren Rahmen. Lassen Sie sich einen verbindlichen Kostenvoranschlag machen.

Wird durch das gripstars Verfahren meine Versicherung günstiger?

Einige Versicherungen haben mittlerweile auf den verbesserten Unfallschutz reagiert und geben spürbare Nachlässe. Gern bieten wir Ihnen unsere Hilfe an Ihre Versicherungsprämie zu prüfen und ggf. durch eine Günstigere zu ersetzen.

Was sind Rutschklassen?

Die meisten Berufsgenossenschaften richten sich was Rutschklassen angeht nach der „Würzburger Tabelle“. Wir erreichen nach der Würzburger Tabelle den Bestwert.

Wird der Boden verätzt oder mit einem Granulat o.ä. lackiert?

Nein, denn unser Verfahren ist “Non-Destruktiv”. Die Oberfläche wird nicht angegriffen.

Verändert sich der optische Eindruck der Treppen oder Fußböden?

Nein, das ist eine der herausragenden Eigenschaften des gripstars Verfahrens. Die Treppen und Fußböden, die wir unserem Verfahren unterziehen, werden weder verätzt, noch wird eine Lackierung o.ä. aufgebracht, die z.B. Sand beinhalten kann. Hochwertige Oberflächen bleiben optisch einwandfrei! und sind auch nach der Behandlung immer noch barfuß begehbar. Deshalb macht unser Verfahren auch besonders im Fitnessbereich oder Schwimmhallen Sinn.

Müssen behandelte Flächen mit speziellen Mitteln gereinigt werden?

Ja – allerdings ist die Anforderung gering: das Reinigungsmittel muß seifenfrei sein. Wir empfehlen den ratiogrip-Universalreiniger.

Unser Betrieb muß ungestört weiterlaufen - Wie aufwendig ist Ihr Verfahren?

In diesen besonderen Fällen arbeiten wir auch in der Nacht, bzw. außerhalb Ihrer Geschäftszeiten, so dass die behandelte Fläche am nächsten Morgen wieder einsatzfähig ist. Nach dem letzten Behandlungsstepp sind Fußböden und Treppen innerhalb von einer Stunde wieder begehbar! Bei sehr großen Flächen erarbeiten wir ein Verfahrenskonzept. Die Fläche wird in Sektionen aufgeteilt und diese sukzessive abgearbeitet.

Sind Treppen / Fußböden nach der gripstars Behandlung barfuß noch nutzbar?

Ja, auf jeden Fall, denn das ist einer der großen Vorteile des Verfahrens: Es entsteht kein “Schmiergelpapierffekt”. Deshalb ist unser Verfahren auch gerade für Fitnessbereiche, Schwimmhallen oder auch Badezimmer mit glatten Böden hervorragend geeignet. Überall dort wo Sie barfuß laufen möchten und wo es auf eine schöne Optik ankommt, ist unser Verfahren ideal.

Funktioniert das gripstars Verfahren auch bei Marmorböden?

Marmorböden stellen einen Sonderfall dar. Nicht alle Marmorböden sind für unser Verfahren geeignet. Ob Ihr Marmorboden geeignet ist, läßt sich aber mithilfe unseres Testverfahrens ganz schnell bei Ihnen vor Ort ermitteln. Denn, nur wenn der Test positiv verlaufen ist, können wir loslegen, also auch die Wirksamkeit unseres Verfahrens garantieren. (… Nein, der Test verdirbt Ihren schönen Marmorboden nicht!) Machen Sie einfach einen Termin mit uns.

Ist die gripstars Oberflächenbehandlung für glatte Fliesenböden geeignet?

Das Verfahren ist ganz besonders auch für Fliesenböden geeignet! Das gripstars Verfahren entfaltet auf Fliesen den maximalen Wirkungsgrad. Die Oberflächen von Fliesen haben (durch das Mikroskop betrachtet) die ideale Beschaffenheit, um unsere Oberflächenbehandlung zu höchster Effizienz zu führen.

Toilettenbereich behandeln?

Unser Verfahren ist urinresistent und wirkt antibakteriell. Das gripstars Verfahren kann deshalb in diesem Bereich sehr gut angewendet werden.

Wir möchten Sie von der Qualität unserer Arbeit überzeugen.

04187 5789082

Ich möchte einen Termin machen